direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Aeroelastik und Mehrkörperdynamik in der Luftfahrt

Inhalte des Moduls

  Das Modul besteht aus den beiden Lehrveranstaltungen Aeroelastik I und Aeroelastik II. In Aeroelastik I werden die Grundlagen der flexiblen Struktur in umströmter Luft vermittelt. Hierbei wird das aeroelastische Dreieck als Grundlage der Betrachtung aeroelastischer Problemstellungen eingeführt. Anschließend werden statische und dynamische aeroelastische Fragestellungen betrachtet. Die Modellierung der Strukturdynamik und Aerodynamik wird eingeführt und anschließend beide Aspekte miteinander gekoppelt. Es werden zudem die Grundlagen des Modalansatzes und der Flatterrechnung vermittelt. In Aeroelastik II liegt der Fokus auf der Mehrkörperdynamik. Hierbei werden die kinematischen Beziehungen starrer Körper eingeführt. Anschließend erfolgt die Kopplung zwischen Flugmechanik und Aeroelastik, um Lasten für flexible Flugzeugstrukturen zu berechnen. Die Modellierung von Böenlasten wird ausführlich besprochen und Analysemethoden im Zeit- und Frequenzbereich werden diskutiert. Weiterhin wird der Bereich der Aeroservoelastizität, als der Kopplung zwischen Strukturdynamik, Aerodynamik & inertialen Kräften mit der Steuerung des Flugzeugs, in den Vorlesungen besprochen. Die Lehrveranstaltung schließt mit einer Betrachtung von Fahrwerkslasten.

Organisation

Semester
Winter- und Sommersemester
Sprache
Deutsch
Tag / Uhrzeit
Mittwoch, 14:15 - 15:45
Raum
MAR 0.015
ECTS
6
Dozent
Prof. Dr.-Ing. Wolf Krüger
Übungsleiter/in
-
Prüfungsform
Mündliche Prüfung
Zulassungskriterium
-
Modulbeschreibung
MTS [1]

Dozent

Prof. Dr.-Ing. Wolf Krüger
0551 / 709-2808
E-Mail-Anfrage [2]

Dr.-Ing. Alexander Köthe
+49 (0)30 314 - 21330
Raum F 336
E-Mail-Anfrage [3]

Sekretariat

Christine Balder
+49 (0)30 314 - 79251
Raum F 337
E-Mail-Anfrage [4]
------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Copyright TU Berlin 2008