direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Fachgebiet Flugmechanik, Flugregelung und Aeroelastizität

Lupe

Aktuelles

Vorlesungsankündigungen Wintersemester 2019/2020

ALEXIS fliegt wieder!

Lupe

Am 8. August 2019 ist der Versuchsträger ALEXIS auf dem Flugplatz Adebar nach vierjähriger Pause mit neuer Hard- und Software gestartet.

Die Studierenden F. Peddinghaus, M. Anhut und A. Klünder haben unter der Leitung von C. Ruwisch (wiss. Mitarbeiter) in den letzten sechs Monaten den Innenraum neu konzipiert und an die neuen elektronischen Komponenten, wie den Radio Controlled Safety Switch (RC2S), den neuen Bordcomputer (Raspberry Pi inkl. Shield) sowie selbstentwickelte Sensorknoten für Luft- und Trägheitsdaten angepasst, integriert und getestet.

Diesem erfolgreichen Testflug (Pilot A. Klünder) sollen bis Jahresende weitere Flüge mit dem Versuchsträger ALEXIS folgen.

 

 

 

Amtsantritt von Prof. Dr.-Ing. Flávio Silvestre

Lupe

Im Februar dieses Jahres hat Prof. Dr.-Ing. Flávio Silvestre die Professur für das Fachgebiet „Flugmechanik, Flugregelung und Aeroelastizität“ am Institut für Luft- und Raumfahrt der Fakultät angetreten. Davor leitete er als Professor für Luft- und Raumfahrttechnik den Lehrstuhl Flugmechanik und Flugregelung am Instituto Tecnológico de Aeronáutica/Institut für Luft- und Raumfahrttechnik (ITA) in São José dos Campos, Brasilien.

[...]

Voller Beitrag auf der Seite der Fakultät

Innovationspreis der Deutschen Luftfahrt 2019 für die TU Berlin

Prof. Rolf Henke, DLR-Vorstand für Luftfahrtforschung und -technologie, Dipl.-Inform. Zhixing Xue, Geschäftsführer Dino Robotics, Roland Gerhards, Geschäftsführer Zentrum für Angewandte Luftfahrtforschung (ZAL), Dr. Alexander Köthe, PostDoc an der TU Berlin, Prof. Dr. Thomas Prefi, Gründer und Geschäftsführer P3 group, Holger Hafner, Senior Vice President CoE Retrofit/BFE Diehl Aviation Laupheim, Arno Klare (SPD), Mitglied Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur, Dr.-Ing. Sarah Reichelt, Scientist Central R&T Airbus (v.l.n.r.).
Lupe

Das Forschungsprojekt AlphaLink hat den diesjährigen Innovationspreis der Deutschen Luftfahrt in der Kategorie „Fliegen neu Denken“ für die Technische Universität Berlin gewonnen. Damit wurde das innovative Konzept von Dr. Alexander Köthe ausgezeichnet, welches er in seiner Dissertation „Flight Mechanics and Flight Control for a Multibody Aircraft – Long Endurance in High Altitudes“ unter der Betreuung von Prof. Robert Luckner erarbeitet hat. Die Idee besteht darin, mehrere Flugzeuge an den Flügelspitzen mit mechanischen Lagern zu koppeln, um so einen Flügel langer Streckung bei gleichzeitig geringem Strukturgewicht zu erzielen. Dadurch kann mehr Nutzlast transportiert und die Flugdauer essentiell gesteigert werden. Der Entwurf in der Dissertation sieht eine Operation von 10 verbundenen Flugzeugen in einer Höhe von 20 km vor, die 365 Tage im Jahr und 24 Stunden am Tag eine Nutzlast von 450 kg transportieren können.  Die Technologie kann jedoch auch für kleinere Drohnen genutzt werden und erzielt bereits in der Klasse bis 25 kg eine enorme Steigerung der Flugleistungen hinsichtlich Flugzeit und Nutzlast.

Der Innovationspreis der Deutschen Luftfahrt (IDL) wurde am 06. Juni 2019 zum vierten Mal vergeben. Neben der TU Berlin gewannen Diehl Aviation Laupheim in der Kategorie „Emissionsreduktion“, Airbus in der Kategorie „Smart Factory“ und Dino Robotics in der Kategorie „Cross Innovation“. Ausrichter und Unterstützer des IDL’s sind BDLI, BDL, Bitkom, DLR, ZAL und die P3 group. Den Vorsitz der Expertenjury hat Prof. Rolf Henke, DLR-Vorstand für Luftfahrtforschung und -technologie und Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt (DGLR).

https://www.luftfahrtistinnovation.de/presse/pressemitteilungen

https://www.fmra.tu-berlin.de/menue/forschung/projekte/flugregelung/project_alphalink

https://alphalink.space

WE WANT YOU! Stellenangebot!

Liebe Studierende,

wir suchen ab sofort studentische Hilfskräfte die uns im Aufbau und der Durchführung neuer Lehrveranstaltungen unterstützen. Ihr erstellt Lehrmaterialen (Skripte, Experimente, MATLAB Programme, ...) oder betreut Studierende am Rechner oder im Simulator.

Wenn ihr Freude an der Lehre habt und Module an unserem Fachgebiet hört, dann Bewerbt euch!

Details findet ihr in der Ausschreibung.

Hinweis zur Flugmechanik:

Donnerstag, 28. März 2019

Im Sommersemester wird der Kurs Flugmechanik 1 nicht stattfinden. Flugmechanik 3 sowie alle anderen Kurse werden wie gewohnt angeboten.

 

Ab dem Wintersemester 2019/20 haben wir den folgenden Turnus für die Flugmechanik-Veranstaltungen geplant:

Flugmechanik 1: Wintersemester (ab WS 2019/20)

Flugmechanik 2: Sommersemester (ab SS 2020)

Flugmechanik 3: Wintersemester (ab WS 2020/21)

 

Bei Fragen und Unklarheiten können Sie sich gern an wenden.

Flugversuchspraktikum 2018

Donnerstag, 13. September 2018

Lupe

 

Vom 10. bis 14. September 2018 findet das Flugversuchspraktikum beim Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und am Institut für Flugführung (IFF) der Technischen Universität Braunschweig statt. Das Fachgebiet bietet das Modul "Flugversuchspraktikum" im Rahmen der DLR_Uni_Summer_School an. Dort führen die Studierenden von sieben deutschen Luftfahrt-Universitäten unter professioneller Anleitung praxisbezogene Flugversuche zur Flugmechanik mit einer Cessna C208B Grand Caravan des DLR sowie mit einer Dornier Do 128-6 der TU Braunschweig durch. Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten vom DLR.

 

 

Nutzung von SCADE Suite am FMRA

Montag, 10. September 2018

Lupe

Das Fachgebiet forscht auf dem Gebiet der modellbasierten Entwicklung sicherheitskritischer, regelungstechnischer Software für elektronische Flugsteuerungen zum manuellen und automatischen Flug. In diversen Forschungsprojekten und in Kooperationen mit der Industrie wurden Erfahrungen, Prozesse und Standards aufgebaut. Zur Softwareentwicklung und -verifikation von Flugregelungsalgorithmen wird das Werkzeug SCADE Suite® von Esterel/ANSYS® eingesetzt.

Forschung

Flugmechanik
Flugregelung
Interaktion Pilot-Flugzeug

  • Fliegbarkeitsuntersuchungen
  • Flugeigenschaften
  • Pilotenmodelle
Simulationsmodelle

  • Atmosphäre
  • Wirbelschleppen
Flugregelgesetze für

  • unbemannte Flugzeuge
  • bemannte Flugzeuge
Flugregelsysteme

Aeroelastik
Flugsimulation
  • Aeroservoelastik
  • SEPHIR
  • THYRAS
  • A330/A340 Full-Flight-Simulator

Flugsimulation

Lupe

Für Forschung und Lehre betreibt das Fachgebiet die beiden Flugsimulatoren SEPHIR und THYRAS.

Außerdem wird über Lufthansa Flight Training ein Airbus A330/A340-Flugsimulator (Full Flight Simulator) in Frankfurt sowie A320-Flugsimulatoren in Berlin Schönefeld für die Forschung genutzt.


Studium und Lehre

Im Bereich Studium und Lehre finden Sie Informationen zu: 

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Fachgebietsleiter

Prof. Dr.-Ing. Flávio Silvestre
030 314-79267
F-Gebäude
Raum F 339/340

Anschrift

Fachgebiet Flugmechanik, Flugregelung und Aeroelastizität
Institut für Luft- und Raumfahrt
Fakultät V
Sekr. F5
Marchstr. 12
10587 Berlin

Professoren

Prof. Dr.-Ing. R. Luckner
+49 (0)30 314-29624
Raum F 333
Lupe

Buch "Flugregelung"

Die dritte Auflage des Buches "Flugregelung" ist jetzt erschienen.

Neues Errata-Verzeichnis online

Zur Download-Seite für Materialien