direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Flugmessanlage


Flugmessanlage eingebaut im STEMME S15 Prototyp
Lupe

Eigenschaften

  • Messung und Aufzeichnung von Luftdaten (Fluggeschwindigkeit, Anstellwinkel, barometrische Höhe, Temperatur und Druck) sowie Flugzustandsdaten wie Fluglage, Drehgeschwindigkeiten, Position und Steuerkräfte
  • Datenaufzeichnung mit 100 Hz; die Messung und Abtastung der Analogsignale erfolgt dabei mit einem vierfach Oversampling
  • Einfache Verwaltung und Konfiguration der Soft- und Hardware zur Anpassung an spezielle Messaufgaben
  • Aktuell eingebaut im STEMME S15 Prototyp für Flugversuche
  • Die Messanlage verfügt über keine Luftfahrtzulassung!

Komponenten

  • Messrechner (PC104+ Echtzeitsystem)
  • Control-Box
  • Luftdatenmast mit Windfahnen für Anstell- und Schiebewinkel sowie 5-Loch-Sonde (Firma: messWerk)
  • 4 Drucksensoren (Firma: setra, Model: 239 und 270)
  • Sensoren zur Erfassung der Steuerkräfte (Messbereich: ± 500 N)
  • Sensoren zur Erfassung der Ruderwinkel
  • Integration der Komponenten durch TU Braunschweig
  • Verbunden mit: Trägheitsnavigationssystem iTraceRT-F200

Schnittstellen

  • 4x RS232
  • 2x USB
  • 32x Analogkanäle (Eingang)
  • 2x CAN
  • 8x ARINC 429 (Eingang)
  • 4x ARINC 429 (Ausgang)
  • CF-Karten-Steckplatz (Datenspeicherung)
  • PPS-Eingang
  • PPS-Ausgang (verstärkt)
  • 2x Spannungsausgang
  • Control-Box-Anschluss
  • LAN (100MBit)
  • VGA

Masse und Abmaße

  • Messrechner:  ca. 3,00 kg, ca. 200 x 200 x 250 mm

Bilder

IMAR iTraceRT-F200 und Control Box
Lupe
Messung der Knüppelkräfte
Lupe
Messrechner im Pod der S15
Lupe
Messung der Pedalkräfte
Lupe
Rückseite Messrechner
Lupe
Messbaum mit Sensoren zur Strömungsmessung
Lupe

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Bernd Boche
+49 (0)30 314 22138
F-Gebäude
Raum 334